Top

Rosen im Sommer

rote Rose

Rosen im Sommer

Rosen im Sommer. In allen Varianten blühen sie wunderschön in den heimischen Gärten und auch rund um die Heiltherme Quellenhotel Bad Waltersdorf. Hier hat man sich im Sommer ganz auf diese wunderschöne Blume fokussiert. Egal ob in der Kosmetik, der Massage oder in der Kulinarik – die Rose spielt im Sommer hier die Hauptrolle. Ich habe euch daher ein paar Tipps rund um das Thema gesammelt.

Rose

Kosmetikerin Charlotte Gruber-Hofstadler empfiehlt Rosen-Kompressen bei geschwollenen und gereizten Augen. Dazu die Rosenblütenblätter in einer Espressokanne erhitzen, bis sich der heiße Dampf durch die Rosenblätter drückt und herrlich duftendes Rosenblütenhydrolat daraus entsteht. Damit eine Kompresse tränken, auf die Augen legen und ca. 10 Minuten entspannen. Das Ergebnis sind strahlend klare Augen – und eine wunderbare Entspannung.

Rosenbehandlung Kosmetik
Rosenbehandlung Kosmetik

Von Hand hergestelltes TSM®-Rosenblüten-Öl gibt es übrigens auch als Limited Edition in der Heiltherme Bad Waltersdorf zu kaufen.

Rosen finden hier selbst in der Kulinarik Platz

Zu gegrilltem Fleisch, aber auch zu Salaten oder einfach aufs Butterbrot gestreut empfiehlt Quellenhotel-Küchenchef Peter Jungbauer Rosenblüten-Salz. Dazu verwendet man 10 Gramm Rosenblüten-Blätter für 250 Gramm Meersalz, ebenso 1 EL rosa Pfefferbeeren. Rosenblütenblätter und Pfefferbeeren zerhacken, Meersalz zugeben und nochmals hacken, sodass ein feines Salz entsteht.

Rose Restaurant

Lieber süß als salzig? Dann mundet sicher dass weiße Schokoladenmousse mit Rosenblättern.

Zutaten:

250 Gramm weiße Schokolade

2 cl Bacardi

2 cl Grand Marnier

1 ganzes Ei, 1 Eidotter

2 Blätter Gelatine

700 Gramm geschlagene Sahne

je nach Geschmack eine Prise getrockneter Rosenblätter

einige Erdbeeren und rote Pfefferbeeren

Zubereitung:

Das ganze Ei und 1 Dotter mit dem Alkohol über Dampf schaumig schlagen, auf 65 Grad erhitzen.

 

Die Schokolade schmelzen und mit der Ei-Mischung vermengen. Gelatine zugeben und abkühlen lassen auf unter 30 Grad.

 

Geschlagene Sahne unterheben und im Kühlschrank kaltstellen. Mit frischen Erdbeeren und getrockneten Rosenblättern servieren, je nach Geschmack evtl. auch einige gestoßene rote Pfefferbeeren dazugeben.

Wer sich die Mühe sparen will: Als Gast im Quellenhotel Heiltherme Bad Waltersdorf bekommt man das fertige Mousse direkt an den Tisch serviert und muss nur noch genießen.

 

Alles Gute im Sommer!

Eure rosige Quellenfee

Bernadette Moser
Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen